BSC 2018 – Tag 14

An der polnischen Grenze angekommen entschieden wir uns für einen Besuch der Stadt Marienburg sowie deren gleichnamiger Burg. Der Weg dorthin führte uns durch die Landschaft der Masuren, stellte sich jedoch aufgrund zahlreicher Baustellen bei oftmals sehr kleinen unwegsamen Straßen als äußerst nervenaufreibend und langwierig heraus. Endlich das Tagesziel erreicht, parkten wir den Bus an dem Fluss Nogat, von wo aus wir einen tollen Ausblick auf die Burg im Licht der untergehenden Sonne hatten.