Balkan Express 2019 – Tag 2

Nach einem kleinen Camperfrühstück ging es gleich los in Richtung Slowakei. Dort durchquerten wir den Nationalpark niedere Tatra und wechselten in Vlkolinec, bekannt für seinen hölzernen Glockenturm, für ein paar Kilometer unseren Beifahrer mit dem eines anderen Rallye Teams – es ist doch immer wieder Erlebnis …🤪


Von einem heftigen Gewitter sowie nicht enden wollendem Starkregen begleitet, rollten wir ein paar Stündchen weiter ostwärts und überquerten schließlich die ungarische Grenze. Am Abend erreichten wir die ungarische Landeshauptstadt Budapest, gerade noch rechtzeitig, um die Stadt vom Gellertberg aus im Lichte der untergehenden Sonne zu bewundern 😍.


Im Zenteum der Stadt, dort wo das Leben pulsiert, gab es natürlich noch lecker Essen für unsere ausgehungerten Mägen und einen kleknen Absacker, bevor wir unser Nachtlager in einem Campingplatz am Stadtrand aufschlugen.