Balkan Express 2019 – Tag 13

Beschissen war die Nacht…

Bei gefühlten 40 Grad sowie min. 100 Stechmücken im Bulli, denen nicht einmal mehr unser Rörich Herr wurde, sowie Gewitter und Regen außerhalb, war an schlafen nicht zu denken. Vielmehr wälzten wir uns im Bett umher und kratzten Arme und Beine, bis es endlich Morgen wurde.

Schnell packten wir unsere sieben Sachen zusammen und suchten das Weite. Vom Campinplatz in Bibinje aus fuhren wir bei Regen und starken Sturmböen, gegen die unser Bulli gerade noch so ankommen konnte, zum Nationalpark Plotwitcer Seen. Dort angekommen hörte der Regen justament auf ind wir wanderten etwa 3 Stunden durch die beeindruckende Seenlandschaft. Im Anschluss ging es dann weiter nach Slowenien, vorbei an der Höhlenburg Predjama, bis nach Bled nahe der Grenze zu Österreich.