Balkan Express 2019 – Tag 1

Bei strahlendem Sonnenschein und bester Laune starteten wir heute in den Balkan Express. Gegen 12 Uhr überquerten wir die Startlinie auf dem Dresdener Altmarkt und machten uns auf in Richtung Tschechien.

Entlang der Elbe führte uns der Weg durch die Sächsische Schweiz mit seinem Elbsandsteingebirge über die Grenze nach Tschechien hinein in die Böhmische Schweiz. Dort erwartete uns das Bohemian Paradise mit dem Kost Castle, einer gut erhaltenen, gothischen Burg, dem Tosky Castle, einer alten Burgruine, sowie dem Highlight des Tages, den Prachov Rocks. Nach einem etwa 1/2-stündigen Aufstieg zu Fuß erreichen wir die Gipfel der Rocks und wurden mit einem herrlichen Blick über die Böhmische Landschaft belohnt. Der Abstieg von den Bergen gestaltete sich etwas kniffelig durch enge Felsspalten hindurch, letzendlich sind wir jedoch gesund und munter wieder an unserem Ausgangspunkt angekommen. Zugegeben, mit Crocs (passend zum Kaba-Style), Flip Flops und Birkenstock waren wir nicht gerade mit geeignetem Schuhwerk am Start 🤪

Anschließend stand noch eine Überlandfahrt durch Mähren auf dem Programm bis wir gegen 24 Uhr in Pierov unser Nachlager aufschlugen. Wie sich herausstellte direkt neben einer Bahnlinie, auf der justament, als wir uns in unser wohlverdientes Bett legen wollten, ein Güterzug nach dem anderen vorbeirauschte. Egal, das war’s für heute… und kein Meter weiter.